Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um archivierte Inhalte handelt. Aktuelle Informationen erhalten Sie zukünftig über iqtig.org.
Unternavigation
Inhalt

LLS - Leberlebendspende

Gesundheitsrisiko für den Spender (bei Lebendspende eines Teils der Leber)

Sterblichkeit im Krankenhaus

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Sterblichkeit während des Krankenhausaufenthalts
Indikator-ID 2125
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach. Einstufung in Kategorie 1.

Lebertransplantation beim Spender erforderlich

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Lebertransplantation beim Spender erforderlich
Indikator-ID 2127
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach.

Eingriffsspezifische oder allgemeine behandlungsbedürftige Komplikationen

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Komplikationen nach der Operation
Indikator-ID 2128
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach.

Tod des Spenders innerhalb des 1. Jahres nach Leberlebendspende

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Sterblichkeit des Spenders 1 Jahr nach Leberspende
Indikator-ID 12296
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach.

Tod oder unbekannter Überlebensstatus des Spenders innerhalb des 1. Jahres nach Leberlebendspende

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Sterblichkeit des Spenders 1 Jahr nach Leberspende (ist nicht bekannt, ob der Spender lebt, wird sein Tod angenommen)
Indikator-ID 51603
Abschließende Bewertung 2
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Sehr gute Bewertung (Expertenbefragung); Empirie schwach. Eine Veröffentlichung wird mit dem zusätzlichen Hinweis: „Bei (Nieren-, Leber-) Lebendspenden sind Todesfälle des Spenders extrem selten und müssen unbedingt vermieden werden. Jeder eintretende Todesfall wird daher sofort ausführlich untersucht und durch die Bundesfachgruppe bewertet. Um eine möglichst vollzählige Erfassung aller Spender im Follow-up zu gewährleisten, werden nicht dokumentierte Fälle primär als auffällig gezählt und anschließend im strukturierten Dialog bewertet (Worst-Case-Analyse).“ empfohlen. Daher Einstufung in Kategorie 2.

Lebertransplantation beim Spender innerhalb des 1. Jahres nach Leberlebendspende erforderlich

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Lebertransplantation beim Spender innerhalb von 1 Jahr nach Leberspende erforderlich
Indikator-ID 12549
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach.

Beeinträchtigte Leberfunktion des Spenders (1 Jahr nach Leberlebendspende)

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Eingeschränkte Leberfunktion beim Spender 1 Jahr nach Leberspende
Indikator-ID 12609
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach.

Tod des Spenders innerhalb von 2 Jahren nach Leberlebendspende

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Sterblichkeit des Spenders 2 Jahre nach Leberspende
Indikator-ID 12308
Abschließende Bewertung 2
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Höchstens 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach. Trotzdem Veröffentlichung des bisherigen Indikators.

Tod oder unbekannter Überlebensstatus des Spenders innerhalb von 2 Jahren nach Leberlebendspende

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Sterblichkeit des Spenders 2 Jahre nach Leberspende (ist nicht bekannt, ob der Spender lebt, wird sein Tod angenommen)
Indikator-ID 51604
Abschließende Bewertung 2
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Gute Bewertung (Expertenbefragung). Empirie schwach. Eine Veröffentlichung wird mit dem zusätzlichen Hinweis: „Bei (Nieren-, Leber-) Lebendspenden sind Todesfälle des Spenders extrem selten und müssen unbedingt vermieden werden. Jeder eintretende Todesfall wird daher sofort ausführlich untersucht und durch die Bundesfachgruppe bewertet. Um eine möglichst vollzählige Erfassung aller Spender im Follow-up zu gewährleisten, werden nicht dokumentierte Fälle primär als auffällig gezählt und anschließend im strukturierten Dialog bewertet (Worst-Case-Analyse).“ empfohlen. Daher Einstufung in Kategorie 2.

Lebertransplantation beim Spender innerhalb von 2 Jahren nach Leberlebendspende erforderlich

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Lebertransplantation beim Spender innerhalb von 2 Jahren nach Leberspende erforderlich
Indikator-ID 12561
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach.

Beeinträchtigte Leberfunktion des Spenders (2 Jahre nach Leberlebendspende)

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Eingeschränkte Leberfunktion beim Spender 2 Jahre nach Leberspende
Indikator-ID 12613
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach.

Tod des Spenders innerhalb von 3 Jahren nach Leberlebendspende

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Sterblichkeit des Spenders 3 Jahre nach Leberspende
Indikator-ID 12324
Abschließende Bewertung 2
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Höchstens 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach. Trotzdem Veröffentlichung des bisherigen Indikators.

Tod oder unbekannter Überlebensstatus des Spenders innerhalb von 3 Jahren nach Leberlebendspende

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Sterblichkeit des Spenders 3 Jahre nach Leberspende (ist nicht bekannt, ob der Spender lebt, wird sein Tod angenommen)
Indikator-ID 51605
Abschließende Bewertung 2
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Gute Bewertung (Expertenbefragung); Empirie schwach. Eine Veröffentlichung wird mit dem zusätzlichen Hinweis: „Bei (Nieren-, Leber-) Lebendspenden sind Todesfälle des Spenders extrem selten und müssen unbedingt vermieden werden. Jeder eintretende Todesfall wird daher sofort ausführlich untersucht und durch die Bundesfachgruppe bewertet. Um eine möglichst vollzählige Erfassung aller Spender im Follow-up zu gewährleisten, werden nicht dokumentierte Fälle primär als auffällig gezählt und anschließend im strukturierten Dialog bewertet (Worst-Case-Analyse).“ empfohlen. Einstufung in Kategorie 2.

Lebertransplantation beim Spender innerhalb von 3 Jahren nach Leberlebendspende erforderlich

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Lebertransplantation beim Spender innerhalb von 3 Jahren nach Leberspende erforderlich
Indikator-ID 12577
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach..

Beeinträchtigte Leberfunktion des Spenders (3 Jahre nach Leberlebendspende)

Indikatorbezeichnung (Allgemeinverständlich) Eingeschränkte Leberfunktion beim Spender 3 Jahre nach Leberspende
Indikator-ID 12617
Abschließende Bewertung 1
Statistische Einstufung (Empirie) schwach
Kommentar Über 50 % der Befragten stimmen einer Veröffentlichung uneingeschränkt zu. Empirie schwach.