Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um archivierte Inhalte handelt. Aktuelle Informationen erhalten Sie zukünftig über iqtig.org.
Unternavigation
Inhalt

Herzschrittmacher-Revision/-Systemwechsel/-Explantation

Reparatur, Wechsel oder Entfernen eines Herzschrittmachers

Ergebnisse

Qualitätsindikatoren

Auffälligkeitskriterien der Datenvalidierung

Beschreibung

Ein erneuter Eingriff (Revision) am Herzschrittmacher, ein Systemwechsel oder die Entfernung des Schrittmachers (Explantation) kann aus verschiedenen Gründen erforderlich werden. Neben technischen Defekten an Aggregat oder Sonden können auch Infektionen oder Perforationen der Aggregattasche Ursachen für eine Fehlfunktion bzw. Komplikation bei der Herzschrittmacher- Therapie sein. Die Indikation für eine Revision spiegelt mittelbar die medizinische Qualität früherer Eingriffe oder Produktmängel wider.

Da eine Verlaufsbeobachtung aller Herzschrittmacher-Erstimplantationen zwar zu fordern, aber derzeit noch nicht möglich ist, wird als grobe Annäherung für die Bewertung der „tatsächlichen“ Komplikationsrate, die zu einer Systemrevision führt, die Anzahl der Implantationen (Implantationsvolumen) der versorgenden Einrichtung herangezogen. Mit der Einführung eines stationären Follow-up werden die derzeit verwendeten Qualitätsindikatoren zu Komplikationen als Indikation zum Eingriff auf längschnittbasierte Indikatoren umgestellt.

Abbildung: Herzschrittmacher

Fachdisziplin: Innere Medizin/Kardiologie

Verfahrenstyp: indirekt

Modul-Nr.: 09/3

Fachgruppe: Herzschrittmacher

Datenerfassung

Themenspezifische Informationen zur Datenerfassung finden Sie hier: Datenservice/Downloads

FAQ zum Thema

keine vorhanden