Ausfüllhinweise
Follow-up Herztransplantation (HTXFU)
12.0 SR2

HTXFU: Teildatensatz Follow-up (B)

Zeile Bezeichnung Allgemeiner Hinweis Ausfüllhinweis

Follow-up (auszufüllen nach 1, 2 und 3 Jahren)

1
Institutionskennzeichen
Schlüssel Institutionskennzeichen (Quelle § 301-Vereinbarung: http://www.dkgev.de)

Gemäß § 293 SGB V wird bei der Datenübermittlung zwischen den gesetzlichen Krankenkassen und den Leistungserbringern ein Institutionskennzeichen (IK) als eindeutige Identifizierung verwendet. Mit diesem IK sind auch die für die Vergütung der Leistungen maßgeblichen Kontoverbindungen verknüpft. Die IK werden durch die "Sammel- und Vergabestelle Institutionskennzeichen (SVI)" der Arbeitsgemeinschaft Institutionskennzeichen in Sankt Augustin (SVI, Alte Heerstraße 111, 53757 Sankt Augustin) vergeben und gepflegt.

Hier ist das bei der Registrierung für die Qualitätssicherung angegebene IK zu verwenden.



Achtung: Dieses Datenfeld darf von der QS-Software vorbelegt werden.
1,1
Betriebsstätten-Nummer
Gültige Angabe: ≥ 1

Diese Betriebsstätten-Nummer dient zur Unterscheidung organisatorisch getrennter Bereiche bei gleichem Institutionskennzeichen und gleicher Fachabteilungsnummer. Die Betriebsstätten-Nummer ist standardmäßig „1“. Ihre Verwendung oder Nicht-Verwendung kann durch das Krankenhaus bzw. den Träger frei festgesetzt werden, wenn es keine landeseinheitliche Empfehlung bzw. Festlegung für die bestimmte Verwendungsform gibt.

Die Betriebstättennummern eines Krankenhauses sollen jahrgangsübergreifend in der gleichen Weise vergeben werden, falls keine organisatorischen Veränderungen stattgefunden haben.



Achtung: Dieses Datenfeld darf von der QS-Software vorbelegt werden.
2
Fachabteilung
Schlüssel Fachabteilungen (Quelle § 301-Vereinbarung: http://www.dkgev.de)
Format: § 301-Vereinbarung

3
Empfänger ID
Gültige Angabe: ≥ 1
Angabe ohne Warnung: ≥ 10.000
Format: ET-Nummer

ET – Nummer aus ENIS, 6 bis 7 Stellen

4
Geburtsdatum
Format: TT.MM.JJJJ
-
5
Geschlecht
1 = männlich
2 = weiblich
-
6
Datum der letzten Transplantation
Format: TT.MM.JJJJ
-
7
Datum Follow-up
Format: TT.MM.JJJJ
-
8
Follow-up: Jahr(e) nach Transplantation
Gültige Angabe: 1 - 10
Angabe ohne Warnung: ≤ 3
Format: (1, 2, 3)
Bitte Nummer des Follow-Up-Jahres eintragen. Eine Dokumentationsverpflichtung besteht für das Follow-UP 1, 2 und 3 Jahre nach der Transplantation. Eine freiwillige Dokumentation über diesen Zeitraum hinaus ist möglich.
9
behandelte Abstoßungsreaktionen seit dem letzten Jahres-Follow-up
0 = nein
1 = ja, Anzahl bekannt
2 = ja, Anzahl unbekannt

Als Behandlung gilt:

  • Cortisonstoß
  • Umstellung der Immunsuppression wg. Abstoßung
  • Antikörpertherapie
  • Bestrahlung und andere alternative Formen einer Rescuetherapie
10
Anzahl der behandelten Abstoßungsepisoden seit dem letzten Jahres-Follow-up
Gültige Angabe: ≥ 0

Als Behandlung gilt:

  • Cortisonstoß
  • Umstellung der Immunsuppression wg. Abstoßung
  • Antikörpertherapie
  • Bestrahlung und andere alternative Formen einer Rescuetherapie

Gegenwärtige Immunsuppression

11
Cyclosporin
0 = nein
1 = ja

Hier und in den nachfolgenden Feldern werden alle Immunsuppressiva erfasst, die der Patient im abgelaufenen Jahr erhalten hat

12
Tacrolimus
0 = nein
1 = ja
-
13
Azathioprin
0 = nein
1 = ja
-
14
Mycophenolat
0 = nein
1 = ja
-
15
Steroide
0 = nein
1 = ja
-
16
m-ToR-Inhibitor
0 = nein
1 = ja
Sirolimus, Everolimus
17
andere
0 = nein
1 = ja
-

Tod des Empfängers

18
Patient verstorben
0 = nein
1 = ja
9 = unbekannt oder Follow-up nicht möglich
-
19
Todesdatum
Format: TT.MM.JJJJ
-
20
Todesursache(n) im Verlauf
701 = 1: Cause of death: uncertain - not determined
711 = 11: Myocardial ischemia / infarction
712 = 12: Hyperkalemia
713 = 13: Hemorrhagic pericarditis
714 = 14: Causes of cardiac failure / other
715 = 15: Cardiac arrest - Sudden death
716 = 16: Hypertensive cardiac failure
717 = 17: Hypokalemia
718 = 18: Fluid overload
721 = 21: Pulmonary embolus
722 = 22: Cerebrovascular Accident (AVC)
723 = 23: Gastrointestinal hemorrhage
724 = 24: Hemorrhage from graft site
725 = 25: Hemorrhage from vascular access or dialysis circuit
726 = 26: Hemorrhage from ruptured vascular aneurysm (AAA / etc)
727 = 27: Hemorrhage from surgery
728 = 28: Hemorrhage / other / specify
729 = 29: Mesenteric infarction
730 = 30: Infection
731 = 31: Pulmonary infection ( bacterial )
732 = 32: Pulmonary infection ( viral )
733 = 33: Pulmonary infection ( fungal or protozoal )
734 = 34: Infections elsewhere (except viral hepatitis)
735 = 35: Septicemia / MOF
736 = 36: Tuberculosis ( lung )
737 = 37: Tuberculosis ( not lung )
738 = 38: Viral infection / generalized
739 = 39: Peritonitis
741 = 41: Liver disease due to hepatitis B virus
742 = 42: Liver disease due to other viral hepatitis
743 = 43: Liver disease due to drug toxicity
744 = 44: Cirrhosis - not viral
745 = 45: Cystic liver disease
746 = 46: Liver failure / cause unknown
751 = 51: Patient refused further dialysis treatment
752 = 52: Suicide
753 = 53: Dialysis ceased for any other reason
761 = 61: Renal failure
762 = 62: Pancreatitis
763 = 63: Bone marrow depression
764 = 64: Cachexia
766 = 66: Malignant disease - lymphoproliferative disorder / Specify
767 = 67: Malignant disease - other / specify
769 = 69: Dementia
770 = 70: Sclerosing peritoneal disease
771 = 71: Perforation of peptic ulcer
772 = 72: Perforation of colon
780 = 80: Accident / All causes / specify
781 = 81: Accident related to dialysis treatment
782 = 82: Accident unrelated to dialysis treatment
790 = 90: Gastrointestinal / other / specify
799 = 99: Other / specify
801 = 101: Failure of transplant
802 = 102: Surgical complications
803 = 103: Pulmonary embolus
804 = 104: Malignant disease - lymfoproliferative disorder
805 = 105: Malignant disease - other
806 = 106: Infection
807 = 107: Cerebrovascular accident (CVA)
808 = 108: Hemorrhage / other
809 = 109: Other
-